Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Fakultät für Naturwissenschaften
Studierende der Fakultät für Naturwissenschaften (Foto: Uni Paderborn, A. Rutenburges) Bildinformationen anzeigen

Studierende der Fakultät für Naturwissenschaften (Foto: Uni Paderborn, A. Rutenburges)

Studierende der Fakultät für Naturwissenschaften (Foto: Uni Paderborn, A. Rutenburges)

|

Neuer Masterstudiengang „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ feierlich eröffnet

„Frische Impulse für das Gesundheitsmanagement“: So lautete der Titel des 8. Symposiums zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) am Dienstag, 4. Oktober, an der Universität Paderborn. Frische Impulse gab es dabei in zweifacher Hinsicht: Zum einen wurden vor dem Hintergrund der sich stetig wandelnden Arbeitswelt die Besonderheiten eines Gesundheitsmanagements in öffentlichen Verwaltungen beleuchtet. Zum anderen fiel der Startschuss für den neu an der Universität eingerichteten Masterstudiengang „Betriebliches Gesundheitsmanagement“.

Was alles zum BGM gehört und warum die Förderung von Gesundheit in Betrieben eine komplexe Managementaufgabe ist, wurde in einem Impulsvortrag von Matthias Wehmhöner, Serviceregionsleiter AOK Nordwest, aufgezeigt. Den Blick auf öffentliche Verwaltungen schärfte im Anschluss Dr. Lisa Sennefelder von der Universität Paderborn aus einer sportsoziologischen Perspektive. Insbesondere habe Vertrauen als Basis für die Beziehung zwischen den Beschäftigten, aber auch zu Vorgesetzten und umgekehrt einen hohen Wert für die soziale Gesundheit, so Sennefelder.

Inwiefern in öffentlichen Verwaltungen Gesundheitsmanagement bereits eine Rolle spielt, wurde im Rahmen einer anschließenden Podiumsdiskussion erörtert. Neben Matthias Wehmhöner berichteten Monika Bürger, Leiterin Haupt- und Personalamt der Stadt Paderborn, Simone Probst, Vizepräsidentin für den Bereich Wirtschafts- und Personalverwaltung der Universität Paderborn, Dr. André Brandt, Ordnungsdezernent des Kreises Paderborn, sowie Uwe Tchorz von der Unfallkasse NRW über ihre Eindrücke und Erfahrungen. Obwohl Unterschiede zwischen den einzelnen Perspektiven deutlich wurden, waren sich die Redner*innen einig, dass in Zeiten des demografischen Wandels und des Fachkräftemangels das Gesundheitsmanagement einen unentbehrlichen Gewinn für die Organisationen darstelle. Zugleich sei es durch die zunehmende Digitalisierung der Arbeitsprozesse und mobile Arbeit herausfordernder als je zuvor.

Prof. Dr. Heiko Meier und Dr. Marc Kukuk führten durch das Symposium und stellten den neuen Masterstudiengang vor, der sich der Herausforderungen annimmt und qualifiziertes Personal für das Gesundheitsmanagement ausbilden soll.

Weitere Informationen zum Studiengang: https://www.uni-paderborn.de/studienangebot/studiengang/betriebliches-gesundheitsmanagement-master.

Kontakt

Heiko Meier

Prof. Dr. Heiko Meier

Sportsoziologie

Zur Person

Die Universität der Informationsgesellschaft